Unterwegs in Kuba

Reiseimpressionen


  124 Seiten
Softcover
ISBN: 978-3-937439-64-8
10 Euro
IATROS-Verlag 2008

iatros-verlag 

Kleine, kaleidoskopartige Alltagserlebnisse zeigen die anderen Seiten einer Insel, die nicht in das Kommunisten-Klischee von Fidels „Roter Insel“ passen. Dem Charme Kubas kann sich kaum einer entziehen. Die Menschen sprühen vor Lebensfreude und Zuversicht - trotz Embargo und Misswirtschaft. „Was wir brauchen sind weniger Weltgeschichte und dafür mehr Essen auf dem Tisch“, bringt es ein junger Mann auf den Punkt. Fidel Castros Ideologie ist nicht mehr zeitgemäß, der Máximo Líder hat an Aura und Strahlkraft längst verloren. Bald wird Fidel den Legenden angehören, sich nahtlos einfügen in die Reihe mit Che, der Popikone der Linken, Tania, der unbeugsamen Deutschen und Camilo, dem ewigen Rebell. Zu Beginn des Jahres 2008 hat der große alte Mann endgültig kapituliert. Staatschef ist nun Raúl Castro, der bereits durch neue, kleine Freiheiten die Sympathie der Bevölkerung gewinnen konnte.  


< Bücher

< Startseite